Außergewöhnliches Marketing: Zahnarzt wünscht guten Flug!

Artikel aus der Frielingsdorf Newsletter-Ausgabe 4/2009
Ärzte von heute müssen und können manchmal ungewöhnliche Wege gehen, um ihr Praxis-Marketing von anderen abzuheben. Ein Beispiel für eine außergewöhnliche Marketing-Strategie stellen wir Ihnen hier einmal vor.

Eine Kinderzahnarztpraxis als Flughafen?

Keine hochfliegende Idee, sondern in Berlin-Steglitz Realität geworden. Ausgedacht hat sich das Zahnarzt Dr. Hoberg, der sein Projekt von einem Architektenteam umsetzen ließ. Zielgruppe der innovativen Erlebniswelt sind Kinder im Milchzahnalter und älter, die große Angst vor dem Zahnarzt haben. Viele Kinder haben schon eine kleine Odyssee hinter sich, wenn sie bei „Kids Docs“ einchecken – und dann große Augen machen:

Den Empfang in der großen Eingangshalle bildet ein Flugzeugrumpf mit Cockpit. Die Wände sind gewölbt und haben typische Flugzeugfenster, durch die man in die Behandlungszimmer gucken kann. Das Farbklima ist sonnig und luftig und nicht so kühl wie manches Flughafengebäude. Das feinfühlige Farbkanon schafft so bei aller Technik und Funktionalität eine warme Stimmung. Ein Leitsystem mit originellen Piktogrammen wie im richtigen Flughafengebäude bietet Orientierung in der 600 qm großen Praxis: Wo geht‘s zu den OP-Räumen, wo finde ich den Zahnputzraum? Jede Tür ist für Personal und (kleine) Patienten klar gekennzeichnet.

Die Kinder sind begeistert und kommen gerne wieder. Das Praxispersonal vergibt beim Check-In eine Bordkarte und auf dem Boarding-Monitor sieht jeder, wann er dran ist. Und beim Auschecken gibt‘s einen Reisekoffer mit kleinen Geschenken zum Mitnehmen.

Auch sonst stimmt in dieser Praxis alles. Eigener Kita-Raum für die Kinder der Arzthelferinnen und Ärztinnen, Kindertoiletten, Zahnhygieneraum und schöne Aufwachräume nach OPs sind Pflicht.

Dr. Hoberg hat sich im Vorfeld mit Marketing beschäftigt und weiß, was er tut. Die Praxispositionierung ist innovativ und fortschrittlich, Service und Freundlichkeit stehen gegenüber den kleinen Patienten im Vordergrund. Zudem lenkt das außergewöhnliche Praxisambiente die Angstpatienten ab.

Die Botschaft ist eindeutig und umfassend: Kompetente Betreuung – und das wird mit einer durchdachten Corporate Identity auch kommuniziert. Der abgestimmte Einsatz von Verhalten, Kommunikation und Erscheinungsbild nach innen und außen ist die Basis für das Unternehmensleitbild.

Wer mehr wissen möchte, kann sich auf der Internetseite www.kidsdocs.info informieren. Auch das ist ebenso selbstverständlich wie der Online-Terminplaner und die Aufklärung über Zahnhygiene und Prophylaxe. Wir wünschen guten Flug!

Quelle: 3 für Formgebung, Stefanie Jotzo-Neyenhuys, Kommunikationsdesignerin
Hochsitzweg 59, 14169 Berlin
Tel. 030-847 888 44, Fax. 030-886 697 88
jotzo@3formgebung.de
www.3formgebung.de